Donnerstag, 28. April 2011

Zusammenspiel von Magie und Realität

Heute erreichte mich meine erste Gastrezension von Bücherbiene, ich danke ihr ♥lichst dafür.


Die Achte Karte von Kate Mosse
SEITENZAHL: 752
VERLAG: Droemer
ISBN: 978-3-426-19661-8

Kurzbeschreibung:
Als die junge Meredith auf der Suche nach ihren Wurzeln durch Paris streift, stößt sie auf ein seltenes und unvollständiges Set Tarotkarten aus vergangener Zeit. Die geheimnisvollen Abbildungen schlagen sie sofort in ihren Bann, denn eine Figur trägt unverkennbar Merediths Gesichtszüge. Was die junge Frau nicht weiß: Die Karten erzählen von einem schrecklichen Unglück in ihrer Familie – und es scheint, als habe sie die alten Geister wieder geweckt ...
(Quelle: amazon)




Über die Autorin:
Kate Mosse, eine der Initiatorinnen des Orange Prize, arbeitet für Rundfunk und Fernsehen. Für BBC Four moderiert sie eine wöchentliche Sendung, in der Autoren und ihre Bücher vorgestellt werden. Kate Mosse hat Romane und Sachbücher geschrieben, vor ihrer Arbeit für Rundfunk und Fernsehen war sie stellvertr. Intendantin des Chichester Festival Theatre in West Sussex. Sie ist Mitglied der Royal Society of Arts. Mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern lebt sie in West Sussex und in Carcassonne. Ihr erster Roman „Das verlorene Labyrinth“ ist 2005 bei Droemer erschienen, 2008 folgte der Roman „Die achte Karte“.

Bücherbiene`s Leseindruck:
Das Zusammenspiel von Magie und Realität ist wunderbar zu lesen. Absolut spannend geschrieben, Vergangenheit und Gegenwart durch die Magie der Tarotkarten vereint.
Das Zusammenspiel von Magie und Realität ist wunderbar zu lesen. Absolut spannend geschrieben, Vergangenheit und Gegenwart durch die Magie der Tarotkarten vereint.
Ich las von kraftvollen Orten, starken Persönlichkeiten, Vorherbestimmung, aber dennoch auch von der Realität, unglücklichen Verkettungen, Liebe, krankhafter Eifersucht. Ich war auch immer wieder überrascht, denn es kommt immer alles anders als man denkt. Absolut empfehlenswert
.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen