Sonntag, 24. Juli 2011

Der Tag an dem die Nacht nicht kam

Mein Dank gilt dem Coppenrath Verlag der mir dieses wundervolle Bilderbuch zur Verfügung gestellt hat.


Gebundene Ausgabe: 32 Seiten, Cover mit Spotlack / innen 4-fbg.,
Verlag: Coppenrath, Münster; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2011)
ISBN: 978-3649603290
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate - 6 Jahre


Kurzbeschreibung:
Wenn die Sonne untergeht, Mond und Sterne am Firmament aufziehen, dann wird es Nacht. Eines Tages jedoch geschah etwas Seltsames ? Ein poetisches Bilderbuch aus der Feder des argentinischen Künstlers Poly Bernatene.
(Quelle: amazon)


Unser Leseeindruck: 
"Der Tag an dem die Nacht nicht kam" ist ein wundervoll illustriertes Kinderbuch. Wo sind denn die Sterne und der Mond ab geblieben? Eine Frage die sich meine Mädchen und ich stellten.
 Nur die Kinder wissen wo und haben mächtig Spaß, diese Freude ist aber nicht von langer Dauer denn die Gestirne sind schließlich für alle Menschen und Lebewesen da.
 Allerdings haben meine 3 und 6 jährigen Kinder die Geschichte ohne meine Erklärungen nicht verstanden, dafür aber meine große Tochter (8). Diese fand das Buch auch toll und war froh das der Mond und die Sterne in Wirklichkeit uns allen gehören und niemand die Möglichkeit hat die Gestirne einfach zu klauen.

Fazit:
Mit ein kleinwenig Text hätte uns dieses reizende Bilderbuch noch besser gefallen, daher nur 4 von 5Sternen.


Kommentare:

  1. Hey, ich bin auch bei Mein Lesetipp und bin da auf deinen Blog gestoßen. Er ist echt schön. Weil Leseratten zusammenhalten müssen, bin ich gleich mal regelmäßiger Leser geworde. Ich würde mich sehr freuen, wenn du meinen Blog besuchen würdest und auch regelmäßiger Leser werden würdest. LG Chrisy

    Mein Blog: http://rozasleselieblinge.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Buchmenschlein10.08.11, 21:01

    Logo, ich schaue sogleich mal vorbei :-)

    AntwortenLöschen