Dienstag, 3. Januar 2012

Die Suche nach Wondla


Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: cbj
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3570153864
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre


Kurzbeschreibung:
Das neue Kinderbuch von Bestsellerautor Tony DiTerlizzi - ein wunderschön illustriertes Abenteuer mit Augmented Reality Feature!
Eva Neun ist mit ihren 11 Jahren schon etwas ganz Besonderes. Und genau deshalb wächst sie in einem künstlichen Refugium auf. Dabei wünscht sie sich nichts mehr, als endlich die Außenwelt kennenzulernen. Als ein Eindringling ihr Zuhause zerstört und sie fliehen muss, geht dieser Wunsch völlig anders in Erfüllung, als Eva sich das gedacht hat. Unversehens findet sie sich in einer Welt wieder, auf die sie all ihre Lehrfilme nicht vorbereitet haben. Bevölkert von wandelnden Bäumen und wilden Wesen ist diese Welt viel gefährlicher als gedacht, aber auch voller atemberaubender Wunder. Und so begibt sich Eva, begleitet von ihren ungewöhnlichen, neuen Freunden, auf eine abenteuerliche Reise, um herauszufinden, wer sie wirklich ist und wohin sie gehört.
(Quelle: amazon)

Mein Leseeindruck:
In <<Die Suche nach Wondla>> geht es um Eva Neun, einem 11jährigem Mädchen das wohl das einzige menschliche Wesen auf dem fremden Planeten Orbona ist. Sie wird in einem unterirdischen Refugium von der liebevollen Muddr aufgezogen. Muddr ist ein Roboter, der Eva alles notwendige beibringt  um auch außerhalb des Refugiums zu überleben. Eva`s sehnlichster Wunsch ist endlich ihre unterirdische Behausung zu verlassen und die Welt über ihr zu erkunden. Muddr ist aber überzeugt das sie noch einiges dafür erlernen muss, bis zu dem Tag als das Refugium von dem bösen Jäger Biestiel zerstört wird. Von jetzt auf nacher muß das Mädchen fliehen und entdeckt dabei eine abenteuerliche und gefährliche Welt.
Auf ihrer Flucht lernt Eva den hilfsbereiten Wanderlin Zigg kennen. Dieser mürrischer, schlaksiger Bursche mit indigo blauen Augen rettet sie vor dem gefährlichen Biestiel. Und dann gibt es da noch Otto der rießige Wasserbär, dieser wird Eva ein treuer Geselle, auch wenn sie die  beiden nur telepathisch unterhalten können. Mit Hilfe ihrer neuen Freunde begibt sich Eva Neun auf die Suche nach weiteren Menschen. Das es auf Orbona Menschen gibt hofft das Mädchen sehr, zu gerne würde sie Gleichgesinnte finden. Einen Hinweiß dafür hat sie: ein Bild auf dem mit ein Mädchen, ein Mann und ein Roboter ähnlich wie Muddr abgebildet ist.
Während ihres Abenteuers kommen sie auch nach Lacus, einer Stadt die auf unerklärlicher Weise über der Wasseroberfläche schwebt. Sie besteht aus mehreren baumähnlichen Türmen die mit Fußbrücken verbunden sind. An den Türmen hängen kugelförmige Hütten in denen die Einwohner hoch über dem Wasser leben.


Tony DiTerlizzi hat mit diesem ersten Band der Trilogie eine wunderbare, fantastische Welt erschaffen. Sein Schreibstil ist hat mich total gefangen und ich konnte das Buch kaum zur Seite legen. Die zweifarbigen Illustrationen des Autors lassen die Charakteren Eva, Muddr, Wanderlin, Biestil... regelrecht lebendig werden. Besonders erwähnenswert ist auch die versteckte dreidimensionale, interaktive Karte. Hierfür sind im Buch besondere Illustrationen, die enthalten den Schlüssel mit dem diese Karte aktiviert werden kann.  Dazu braucht man lediglich einen Computer mit Internetanschluss.

Fazit:
 Die Suche nach Wondla ist ein Kinder- bzw. Jugendbuch, ich empfehle es aber jedem fantasiefreudigem Erwachsenen. Tony DiTerlizzi nimmt den Leser auf eine abenteuerliche Reise mit.
Ich freue mich schon ungeheuer auf Band 2 dieser originellen Trilogie, das auch schon in der Vorbereitung ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen