Donnerstag, 2. Februar 2012

Shadowfever Band 5

Heute mal wieder eine tolle Gastrezension, danke liebe Stepanie!

Taschenbuch: 656 Seiten
ISBN: 978-3548280851



Stephanie`s Leseindruck:
Nachdem ich alle 4 Bände um die Schattenjägerin MacKayla Lane gelesen habe, war ich natürlich ganz gespannt auf den 5. und letzten Band.
Man macht sich natürlich die ganze Zeit Gedanken darüber wie die Geschichte enden könnte und die ersten Bände ließen eigentlich in der Hinsicht alles offen.

Aber oft ist es ja so: wenn man zu lange und sehnsüchtig wartet wird man enttäuscht. Und leider trifft es hier bei dem Band zu.

Für Mac ist es das wichtigste Ziel das Sinsar Dubh , das dunkle Buch, zu vernichten. Und das unter allen Umständen. Dafür ist sie bereit, sich mit den verschiedensten Parteien zu verbrüdern und in die dunkelsten Welten einzutauchen. Und das muß man Karen Marie Morning einfach lassen: bei ihr wirkt jede Welt auf ihre Art schön. Egal wie dunkel und grausam sie wirklich ist.

Und doch muß Mac sich immer wieder mit der Frage befassen wer denn eigentlich nun Freund oder Feind ist. Meiner Meinung nach hat Mac in keinem Band so eine große Veränderung oder Verwandliúng durchgemacht wie in diesem Band. Teilweise kam sie mir richtig fremd vor, obwohl sie mir nach 4 Bänden ja eigentlich vertraut hätte sein müssen.
Mir ist das Buch stellenweise einfach zu deprimierend da es sich zumindestens im Anfangsteil nur mit den Gefühlen und der Trauer von Mac beschäftigt.
Überhaupt war Band 5 sehr langatmig und stellenweise einfach nur langweilig. Da hätte man um einiges kürzen können.

Sehr gut gefallen hat mir dafür das Ende des Sinsar Dubh. Damit hätte ich nicht gerechnet. Das hat Karen Marie Moning sehr gut hinbekommen.
Großes Lob auch für das schöne Cover.

Fazit:
 Trotz des eher schwächeren 5.Bandes hat mich die Serie um MacKayla Lane überzeugt und in fremde neue Welten eintauchen lassen. Ich bin ja mal sehr gespannt auf weitere Bücher der Autorin...

Bewertung:
Für Shadowfever Band 5 würde ich 3 von 5 Sternen vergeben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen