Sonntag, 27. Januar 2013

Firelight 01. Brennender Kuss

Gebundene Ausgabe: 376 Seiten
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3785570456
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
 
Kurzbeschreibung:
Als sie Will zum ersten Mal sieht, flieht Jacinda vor dem Jungen mit den haselnussbraunen Augen. Denn sie hat ein Geheimnis: Sie ist eine Draki, ein Mädchen, das sich in einen Drachen verwandeln kann. Nur in ihrem Rudel, hoch oben in den Bergen, glaubt sich Jacinda sicher. Sicher vor den Drachenjägern, die es auf ihre schillernde Haut und ihr purpurfarbenes Blut abgesehen haben.
Doch im Rudel braut sich Unheil zusammen. Hat es damit zu tun, dass Jacinda den gut aussehenden Cassian, den zukünftigen Leitdrachen, heiraten soll?
Ihre Mutter verschweigt ihr etwas, als sie bei Nacht und Nebel das Dorf verlassen. Todunglücklich beginnt Jacinda ein neues Leben. Da trifft sie Will wieder und Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn.
(Quelle: amazon)
 
Heike`s Meinung
Brennender Kuss ist der erste Teil der Trilogie. Sophie Jordan lässt uns in eine neue Welt eintauchen: Die Welt der Draki! Eine Spezies, die sowohl die Menschen- wie auch die Drachengestalt annehmen kann. Sie leben im Verborgenen, da sind von Jägern gesucht und getötet werden.
Als Jacinda auf einem waghalsigen Ausflug mit ihrer Freundin fast von Jägern erwischt wird, droht ihr eine Strafe. Um dieser zu entgehen, flieht ihre Mutter mit Jacinda und Tamran aus dem Dorf der Sippe!
Ganz uneigennützig ist das jedoch nicht. Ihre Mutter hat schon vor Jahren ihren inneren Drachen verkümmern lassen und nützt jetzt die Gelegenheit zu entkommen. Nichts hält Sie in dem Dorf, nachdem ihr Partner getötet wurde und nun auch ihre Tochter in Gefahr ist.
Tamran und Jacinda könnten unterschiedlicher nicht sein; obwohl sie Zwillingsschwestern sind. Tamran ist begeistert von dem neuen menschlichen Leben und passt sich perfekt an die neue Situation an. Aber sie hat auch nicht wirklich etwas verloren. Sie hat sich nie verwandelt und ihre Liebe zu Cassian, dem zukünftigen Sippen-Anführer, wurde von ihm nicht erwidert. Stattdessen zeigte er Interesse an Jacinda, die wichtig für die gesamte Draki-Gruppe ist. Denn Jacinda ist der einzige noch existierende Feuerdrache. Aber den Plänen der Anführer will sie sich nicht einfach unterordnen. Was ich verstehen kann. Wer will schon gerne als „Zuchtstute" missbraucht werden.
Im neuen Zuhause angekommen trifft sie ausgerechnet auf den Jäger, der sie damals verschont hat! Zwischen Will und ihr besteht ein Band, dass sie sich beide nicht erklären können. Aus dem Gefühl einer Verbundenheit entsteht eine Liebe, die es so nicht geben darf. Eine verbotene Liebe zwischen einem Draki und einem Draki-Jäger. Sind die beiden stark genug, um für ihre Liebe zu kämpfen?
 
Fazit:
Die Autorin hält einen in der Geschichte gefangen. Man hat das Gefühl dabei zu sein. Die Sätze sind klar und einfach formuliert, so dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung!
Ich vergebe gute 5 von 5 Sternen! 
 
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen