Freitag, 12. April 2013

Hirngespenster

 
Format: Kindle Edition 
Dateigröße: 727 KB 
Verlag: Droemer/Knaur  
 ASIN: B00A4VEC9U

Kurzbeschreibung:
Drei Frauen. Silvie, ihre Schwester Anna und Sabina.

Ein Unfall, der ihr Leben verändert.

Während Silvie vor der Entscheidung für ihren Liebhaber Jens und gegen ihren Mann Johannes steht, kämpft ihre Schwester Anna um ihren Verstand. Nur mit Pillen schafft sie es, den Alltag mit ihren drei Kindern einigermaßen zu überstehen. Silvie ist hin- und hergerissen: Soll sie Anna beistehen oder sich um ihr eigenes Glück kümmern? Das Schicksal kommt ihr zuvor und reißt sie mitten aus dem Leben. Als sie zu sich kommt, ist nichts mehr, wie es war. Warum kümmert sich Sabina, die Jugendliebe ihres Mannes Johannes, so liebevoll um sie? Warum kommen ihre Schwester Anna oder ihre Eltern niemals zu Besuch? Ist Anna etwa tot? Oder im Gefängnis? Und was ist aus Jens geworden?

»Gefühlvoll und ergreifend mit Augenzwinkern«
(Quelle: Droemer/Knaur)

Mein Leseeindruck:
Ihr sucht nach einem erstklassigen Buch, mitreißend wie ein Thriller aber ohne Blutbad und trotzdem hochspannend, so dass man nicht aufhören kann zu lesen?
Dann besorgt euch dieses Buch, ihr werdet es nicht bereuen!

Ivonne Keller besitzt eine wunderbare Gabe, sie schreibt derart klar und gleichzeitig spannungsreich so das ich intensiv in die Geschichte abgetaucht bin und von meiner Umwelt nichts mehr mitbekommen habe. Mit ihrem Debüt hat sie hier ein Bravourstück geschrieben, wenn ihre weiteren Bücher nur annähernd so unterhaltsam sind, wird sie es eines Tages auf die Bestsellerlisten schaffen.
 Die Autorin erzählt ein Stück weit die Lebensgeschichte dreier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können. Die Powerfrau Silvie die Karriere macht, das Mauerblümchen Anna das als Kind an Leukämie erkrankt war und Sabina, die ihre Jugendliebe nicht vergessen will. Aller Drei meistern ihr Leben auf ihre Art und Weise gekonnt und kämpfen sich durch ihren anstrengenden und bewegten Alltag. Klingt nach einem gewöhnlichen Frauenroman, der kitschig und langweilig ist. NEIN, dieser Roman fällt so gänzlich aus dem Rahmen. Er berührt, macht wütend, stimmt traurig, verursacht Haarsträuben und bringt einen zum Lachen. Eine wahnsinnig gute Mischung.
 Ein Nachteil hat Hirngespenster allerdings, es gibt die Erzählung nur als eBook. Was ich persönlich schade finde denn dieses Buch hat es unweigerlich verdient, als Printausgabe in meinem Bücherregal zu stehen. Aber nicht nur in meinem, denn diese Geschichte wird bzw. könnte noch so manches Leserherz im Sturm erobern. Allerdings besitzt nicht jeder das passende Lesegerät dazu.

Fazit:
 Hirngespenster hat für mich immense Chancen das Buch 2013 im Genre Spannungsliteratur zu werden. Ich bin total begeistert und kann nur sagen wer es nicht liest ist selber schuld und verpasst einen Roman, der es in sich hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen