Donnerstag, 8. August 2013

Die Hexe von Nassau

Taschenbuch: 640 Seiten
Verlag: Knaur 
ISBN: 978-3426511329
 
Kurzbeschreibung:
Das Herzogtum Nassau im Jahr 1676: Hier lebt
die junge Katharina mit ihrer Mutter in der Nähe der Stadt Idstein. Als Graf Johannes seine grausamen Hexen­verfolgungen beginnt, geraten die beiden
Frauen in Gefahr. Katharinas Mutter wird hinge-
richtet. Und auch das Mädchen bleibt von Verdächtigungen nicht verschont, denn sie ist in das Visier des skrupellosen Henkers Leonhard Busch geraten. Dieser schreckt vor nichts zurück, um Katharina in seine Gewalt zu bringen.
(Quelle: Knaur)
 
 
Mein Leseeindruck:


Um es gleich vorwegzusagen: Dieses Buch ist erschütternd ehrlich und nichts für Weichlinge. Warum ich bisher höchst spärlich historische Romane gelesen habe, ich weiß es nicht. Durch diese Erzählung bin ich aber auf den Geschmack gekommen und werde mich nun öfters dieser Literaturform widmen.
Die Geschichte spielt im Jahre 1676, zu einer trüben, garstigen und furchtbaren Zeit. Die junge Protagonistin Katharina Heinemann lebt mit ihrer Mutter, der Vater ist längst verstorben, ein genügsames Leben. Sie nähen Kleider und verkaufen diese auf dem Markt, zudem verdient Katharina noch ein wenig Geld auf einem Gutshof, wo sie die Pferdeställe säubert. Sie hat ihre herzallerliebste Freundin Maria an ihrer Seite und hat sich gerade verliebt in den jungen Pfarrer Andreas. Im Grunde alles wunderbar, bis es zu einer unglaublichen Vermutung kommt und Katharinas Leben schlagartig eine grausame Wendung nimmt.
Die Autorin hat es geschafft mich durchwegs spannend zu unterhalten, ihr Schreibstil ist bildlich und mitreißend. Dieser hat bei mir oft eine melancholische Stimmung erweckt, was auf Grund der Handlung einfach dazugehört. Das Grauen bei den Verhören, bei den Folterungen und auf dem Scheiterhaufen wird drastisch geschildert, so wird die Dramatik erfahrbar. Besonders weil man weiß, dass die schrecklichen Geschehnisse in der Tat früher genau so geschehen sind. Der Leser bemerkt das Nicole Steyer fleißig und eingehend recherchiert hat und dadurch einen authentischen Roman geschrieben hat. Bemerkenswert das »Die Hexe von Nassau« ihr Debüt ist.
 
Fazit:
Fesselnd aber nichts für schwache Nerven. Ein historischer Unterhaltungsroman, wie er sein soll.



Kommentare:

  1. Das klingt sehr spannend! Ich stehe total auf historische Romane, in denen es um die Hexenverfolgungen geht. Ich hab das Buch direkt mal auf die Wunschliste gesetzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn das genau dein Thema ist Pia, dann lass die Hexe von Nassau nicht zu lange auf deiner WL. 640 Seiten spannende Unterhaltung warten auf dich.
      Lieben Gruß,
      Bianca

      Löschen
  2. Klasse! Das liest sich doch schon mal sehr vielversprechend, denn meine 2. Liebe (Bücher mein ich ;-)) gilt dem historischen Roman! Werd ich mir doch gleich mal besorgen.
    lg Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich Nicole das ich dich mit meiner Rezension überzeugen konnte und du somit ein Buch für dich entdecken konntest.
      Liebe Gruß,
      Bianca

      Löschen
  3. Wenn du historische Romane magst, kann ich dir die Wanderhuren-Reihe von Iny Lorentz empfehlen! Ist aber auch alles sehr detailliert beschrieben!

    Dein Blog gefällt mir sehr gut! Ich bin gleich mal Leser geworden! :)

    Liebe Grüße,
    Jasmine

    AntwortenLöschen