Donnerstag, 3. Oktober 2013

Die Landkarte der Liebe

Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Piper
ISBN: 978-3492300858

Kurzbeschreibung:
Zwei Schwestern, ein geheimes Tagebuch – und eine Reise ins Innerste des Herzens
           Ein meerblaues Reisetagebuch. Das ist alles, was Katie von ihrer Schwester bleibt. Denn Mia ist tot. In Bali stürzte sie von einer Klippe. Katie hat nur eine Chance, das Geheimnis um den Tod ihrer unnahbaren Schwester zu lüften: Ihr Tagebuch zu lesen und den Stationen ihrer Reise zu folgen. Und so taucht Katie immer tiefer ein in das Leben ihrer Schwester und entziffert Stück für Stück Mias ganz persönliche Landkarte der Liebe …
(Quelle: Piper)

Mein Leseeindruck:
Cover und auch Buchtitel sprechen mich bei diesem Buch überhaupt nicht an, ich hätte es im Buchhandel vermutlich nicht einmal in die Hand genommen. Auf Grund einer Empfehlung habe ich mir das Buch dennoch besorgt und ich darf sagen, dass ich positiv überrascht bin. Ich hatte eine rührselige Liebesgeschichte erwartet und stattdessen habe ich ein spannendes, tiefgründiges und emotionsreiches Buch gelesen.


Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt, zum einen folgt man der älteren Katie und zum anderen der jüngeren Mia, zwei absolut ungleiche Schwestern.
Als Katie vom Tod ihrer jüngeren Schwester erfährt bricht für sie ihr jetziges Leben aus sämtlichen Fugen. Um diesen Tod eher zu begreifen, reist Katie anhand Mias Reisetagebuch die Stationen deren Tour nach San Francisco, Maui, Australien und Bali nach. Dabei lernt sie sich von einer völlig anderen Seite kennen und springt über so manchen Schatten.

Die Autorin Lucy Clarke hat einen wunderbar lebendigen Schreibstil, der mich beim lesen durchwegs in die Geschichte eintauchen lies, so das ich am liebsten das Buch in einem Rutsch durchgelesen hätte. Das wiederum wollte ich dann doch vermeiden, weil ich mir oftmals gewünscht habe, dass diese Erzählung niemals endet! Ich war ziemlich erstaunt das »Die Landkarte der Liebe« ihr Erstlingswerk ist, das hätte ich beim lesen des Buches niemals vermutet. Was man aber wahrhaft verspürt das die Autorin einer besondere Liebe zum Meer und zum Reisen empfindet.
 
Fazit:
Ein besonderes Buch das man kaum zur Seite legen mag, spannend und zutiefst berührend

 

Kommentare:

  1. Ich werde mir das Buch dank deiner tollen Rezension sicherlich bald kaufen :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich Liebe dieses Buch. wie du hatte ich auch eine Liebesschnulze erwartet und war dann aber sowas von gefesselt, das ich es fast in einem Rutsch durch gelesen habe.

    Lg silek

    AntwortenLöschen