Montag, 30. Dezember 2013

Gastrezension: Düstere Schatten (Darian & Victoria #2)

 
Taschenbuch: 318 Seiten 
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform 
Autor: Stefanie Hasse
ISBN: 978-1494703288
Kurzbeschreibung:
Weitere Erinnerungen kehren zurück ... »Die Tiere der Nacht streben nach Macht. Du musst das dir überlassene Wissen nutzen, um sie aufzuhalten. Sie haben eine mächtige Verbündete. Sei vorbereitet.« Nach der Enttarnung zahlreicher Hexen des Hohen Rates droht erneut Gefahr für unsere Welt. Nicht nur die Hexenzirkel machen sich kampfbereit - auch das Böse in Gestalt von Balthasar greift zu einer neuen Taktik. Victoria und ihre Freunde stellen sich der Herausforderung, bis sich plötzlich alles verändert. Band 2 der magischen Trilogie rund um die Kinder des Mondes Darian & Victoria.
(Quelle:amazon)

Heike`s Leseeindruck:
 Düstere Schatten ist der 2. Teil um die Geschichte der Kinder des Mondes und eine gelungene Fortsetzung zu schwarzer Rauch.

Lobend muss ich zuerst das Cover erwähnen. Es wirkt recht düster und bedrohlich, genau passend zum Buch! Der einzige Lichtblick der helle Mond - sehr aussagekräftig!

Die Geschichte beginnt und endet mit den strahlenden Augen von Alex! Wie traurig für die Fans von Darian! Aber so ist das eben bei den Kindern des Mondes.
In diesem Teil wird mir erst richtig bewusst, wie einschneidend der Rat ist! Dieses Ruhen bis zum Ruf ist erschreckend. Ohne Wahl der eigenen Erinnerungen beraubt.

Die Idee mit dem Tagebucheintrag zum Anfang des Buches gefällt mir sehr gut. Die Ereignisse aus dem letzten Teil werden aufgefrischt und der Leser ist direkt wieder mit dem Geschehen verbunden.

Wir treffen auf lieb gewonnene Charaktere:
Allen voran Victoria, deren Macht größer geworden ist und die immer mehr auf Ihr Bauchgefühl vertraut. Sie wirkt im Ganzen selbstbewusster.
Natürlich ist auch Darian wieder dabei und hält immer schützend, ja sogar aufopfernd seine Hand über Vic!
Die Gefühle zwischen den beiden sind sehr stark, die Liebe füreinander greifbar für den Leser!
Sehr gefreut habe ich mich über Sina's Aufgabe! Eine Verkettung und somit der Schutz einer Fee ist ein schöner Gedanke. So gehört sie ebenfalls zu den Helfern, die die Sache unterstützen wollen.
Weitere Begleiter sind Elric, der wieder eine besondere Rolle in der Geschichte spielt, Aurelia, die natürlich wieder helfend zur Seite steht und auch die neuen Mitstreiter sind interessante Charaktere! Aber ob man diesen auch wirklich trauen kann?

Wer sich in diesem Teil auf eine Liebesgeschichte freut, wird nicht enttäuscht. Vielleicht an anderer Stelle als erwartet, aber sie ist da!

Die Spannung in der Geschichte wird langsam aufgebaut und man fiebert automatisch mit.
Ein Großteil des Buches spielt außerhalb unserer Welt, den sogenannten Ebenen, die klar deklariert und anschaulich beschrieben werden.
Dort stehen die Auserwählten vor Aufgabe um Aufgabe, die sie bestreiten müssen. Aber kaum ist ein Problem gelöst taucht schon ein neues auf.

Das einzige kleine Manko waren für mich die extrem kurzen Kapitel und somit die ständigen Sichtwechsel, die beim lesen manchmal etwas verwirrend waren. Allerdings wird die Geschichte dadurch auch nie langweilig.

Zu dem Ende mag ich nicht viel sagen! Außer vielleicht: Wann kommt endlich der dritte Teil?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen